weinverkostungen.de

Archiv für Januar, 2007

Identität (2): Der coolste Italiener von Bayern München

Mittwoch, 31. Januar 2007

Eigentlich solle es nur ein Nachtrag zum ersten Teil dieser Serie sein. Nicht dass der Eindruck entsteht, dass Bayern München vollkommen abgelehnt wird. Wie beim Wein gibt (in diesem Falle leider gab) es in der Bundesliga auch sehr gute Italiener. Die Ansprache ist wirklich zeitlos gut. “Diese Spieler waren schwach wie eine Flasche leer.” Hier ist der Zusammenhang zwischen Bayern München und den Weinverkostungen gefunden. Wieder ist ein Mysterium aufgeklärt. [mehr…]

Winzerverein

Dienstag, 30. Januar 2007

siehe Winzergenossenschaft

Weingut Wittmann Riesling trocken 2005

Montag, 29. Januar 2007

Das Weingut Wittmann gilt neben Gunderloch und Heyl zu Herrnsheim als einer der hervorragenden Erzeuger von Riesling im Gebiet Rheinhessen. Genauso wie bie Heyl wird auf Ökologie im Weinbau wert gelegt. Dies passiert nach den Kriterien von Naturland. Nun steht eine Verkostung des Gutsweins an. Dieser Riesling macht einen etwas einfach strukturierten Eindruck. Schon farblich erscheint ein sehr helles Gelb. Es überwiegen mineralische Noten, die durch Pfisich und etwas Orange erweitert sind. Die Säure bewegt sich in einem mittleren Bereich. Es macht sich eine leichte Enttäuschung breit. Andere Winzer wie Dr. Losen, Loewen und auch der oben genannte Gunderloch sind in dem Preissegment und auch schon bei den Gutweinen häufig vielschichtiger und daher interessanter strukturiert. Bei den Lagenweinen von Wittmann ist sicherlich wesentlich mehr zu erwarten. [mehr…]

Wein als Symbol zwischen Frau und Mann

Sonntag, 28. Januar 2007

So etwas sollte man nicht zu hause nachmachen. Es handelt sich bei dem folgenden Film um einen Werbespot einer Kontaktvermittlung, der sehr stark zuspitzt und provokant ist. Der Spot soll hier lediglich dokumentiert werden, ohne eine Position in den Geschlechterverhältnissen einzunehmen. [mehr…]

Identität (1): Wein und der FC Bayern München

Freitag, 26. Januar 2007

In einem Buch war zu lesen, dass ein Blog immer mal etwas Neues machen soll, um nicht zu langweilig zu sein. Bislang wurde hier versucht, sich mit einer gewissen Konsistenz und Kohärenz dem Thema Wein zu verscheiben. Also jetzt gibt es hier mal was anderes: Eine kleine Reihe zur Identität. Idenentität ist philosophisch betrachtet ohne Differenz nicht möglich. Gerade in der Negierung entsteht Identität als Abgrenzung von Anderen. Dabei kann Identität zum einen die Übereinstimmung zweier Dinge meinen: Sie sind identisch/gleich. Oder aber Identität meint die Übereinstimmung eines Dings, einer Sache, eines Menschen oder einer Gruppe mit dem Begriff, den man sich von ihm/ihr macht. Das was zwischen der Identität und der Differenz (Nicht-Identität) steht, ist das Ähnliche. [mehr…]

Dole du Valais – La Mouette

Dienstag, 23. Januar 2007

Weine aus der Schweiz sind auf dem deutschen Markt leider nicht sehr verbreitet. Ein kleines Problem – neben der Schwierigkeit der Beschaffung – ist zumeist der Preis. Wenn dann findet man einen Fendant, häufig in mittlerer Qualität. Dabei gibt es hervorragende schweizer Weine; auch in roter Farbe. Das Wallis, in dem der Wein hauptsächlich im Nebenerwerb hergestellt wird, macht mit 5200 ha mehr als 1/3 der schweizer Rebfläche aus. [mehr…]