weinverkostungen.de

Burgund: 150. Weinversteigerung des Hospices de Beaune

Burgund: 150. Weinversteigerung des Hospices de BeauneAm 21. November fand die 150. Weinversteigerung des Hospices de Beaune im französischen Burgund statt. Dabei wurde Wein für insgesamt 5,132,075 Euro Wein verkauft. Erfreut verkündet das Hospices de Beaune zum Jubiläum eine Preissteigerung pro Menge bei den Rotweinen um 13% und bei den Weißweinen um 16% zum Vorjahr. Zwar wurden im 2009 auch schon rund 5 Millionen Euro erwirtschaftet, aber es handelte sich mit über 800 Fässern um eine wesentlich größere Menge (knapp 650 in 2010). Die Bieter auf der 150. Versteigerung des kamen aus über 15 Ländern ins Burgund. Das Handelshaus Bichot war wieder einmal der größte Kunde und kaufte fast 90 Eichenfässer (228 Liter) aus mehr als 25 verschiedenen Jahrgängen.

Die Top-Ten in diesem Jahr (bei gleicher Bezeichnung handelt es sich um verschiedene LOTs):

“La pièce du Président”
400.000 Euro

Bâtard-Montrachet Grand Cru Cuvée Dames de Flandres
67.410 Euro

Clos de la Roche Grand Cru Cuvée Cyrot-Chaudron
43.870 Euro

Clos de la Roche Grand Cru Cuvée Cyrot-Chaudron
43.870 Euro

Clos de la Roche Grand Cru Cuvée Cyrot-Chaudron
42.800 Euro

Mazis-Chambertin Grand Cru Cuvée Madeleine Collignon
34.240 Euro

Mazis-Chambertin Grand Cru Cuvée Madeleine Collignon
34.240 Euro

Mazis-Chambertin Grand Cru Cuvée Madeleine Collignon
33.170 Euro

Mazis-Chambertin Grand Cru Cuvée Madeleine Collignon
32.100 Euro

Mazis-Chambertin Grand Cru Cuvée Madeleine Collignon
32.100 Euro

Mazis-Chambertin Grand Cru Cuvée Madeleine Collignon
32.100 Euro

Mit Spannung war an den Hospices de Beaune der Verkauf des 500-Liter-Fasses “La pièce du Président” erwartet worden. Es wechselte für 400.000 Euro den Besitzer (ca. 800 Euro pro Flasche). Das Geld wird an eine Stiftung gegen Krebs mit dem Namen AVEC gespendet. Der Zuschlag für dass Fass “La pièce du Président” ging an Herrn Jacques Boisseaux, der für die Maison Patriarche Père & Fils steigerte. Der bisherige Rekord auf der Weinversteigerung des Hospices de Beaune lag bei 200.000 Euro für ein 228-Liter-Fass im Jahre 2006.

Folgende Weine erzielten in den vergangen Jahren häufig Höchstpreise von mehr als 20.000 Euro und bis zu 65.000 Euro pro Fass:
Batard-Montrachet Cuvee Dames de Flandres
Clos de la Roche Cuvee Cyrot-Chaudron
Mazis Chambertin Cuvee Madeleine Collignon
Corton-Charlemagne Cuvee François de Salins
Clos de la Roche Cuvee Georges Kritter

Die Weine beim Hospice de Beaune tragen immer eine Lagenangabe und mit Cuvee gekennzeichnet den Namen eines Spenders. Dieses Jahr gibt es mit dem “Santenay Cuvee Christine Friedberg” einen neuen Burgunder. Der amerikanische Weinimporteur William D. Friedberg schenkte dem Hospices de Beaune eine beträchtliche Fläche Weinberge, die mit Pinot Noir bestockt sind. Mit dieser Spende wird seiner Frau gedacht, die vor zwei Jahren starb. Der Santenay Cuvee Christine Friedberg ist damit das 45. Cuvee des Hospices de Beaune (32 Rotweine, 13 Weißweine).


.

Tags (Schlagworte): ,

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Burgund: 150. Weinversteigerung des Hospices de Beaune

 

2 Kommentare zu “Burgund: 150. Weinversteigerung des Hospices de Beaune”


  1. Wolf
    Montag, 22. November 2010 15:42
    1

    Das Hospiz ist auch als Gebäude und Museum sehr schön. Besonders sehenswert, das bunte Dach.


  2. weinverkostungen.de
    Montag, 22. November 2010 21:12
    2

    Hallo Wolf,
    ich war bislang noch nicht dort. Das Hosices de Beaune steht aber ganz oben auf meiner Frankreich-Besuchsliste. Die Dächer kenne ich trotzdem. Das sieht imposant aus.

    Viele Grüße
    Thomas