weinverkostungen.de

VinoCamp 2012 in Geisenheim: The same procedure as every year? Ein Rück- und Ausblick

VinoCamp 2012 in Geisenheim: Ein Rück- und Ausblick Gestern ging das zweite VinoCamp in Geisenheim mit ungefähr 130 Teilnehmern zu Ende. Schon am Sonntag wurde der Frage nachgegangen, was es ausgemacht hat. Ebenso wurde noch auf dem VinoCamp selbst diskutiert, wohin es sich entwickelt, bzw. entwickeln soll. Besonders interessant daran ist die Formulierung von verschiedenen Erwartungen. Funktioniert es genauso wie andere BarCamps? Oder was unterscheidet ein deutsches VinoCamp von anderen solcher Veranstaltungen?

Jedes VinoCamp wird an der ersten Veranstaltung im vergangenen Jahr gemessen werden. Das stand schon vor 10 Monaten fest. Und etwas anderes ist auch glasklar: Das zweite VinoCamp war anders. Es war genauso dynamisch. Jedoch war es von einer anderen Euphorie geprägt. Nicht mehr der Aufbruch zählte, sondern die Frage wo es hingehen soll. Stillstand war jedenfalls nicht angesagt. Da ist gut so. The same procedure as every year würde tatsächlich unfreiwillig komische bis lächerliche Dinge erzeugen. Und irgendwann würde nur noch der Buttler einem beim Speisen begleiten.

VinoCamp 2012 in Geisenheim: Ein Rück- und Ausblick Die Teilnehmer waren in diesem Jahr wieder aus allen Bereichen bunt gemischt, auch wenn eine verstärkte Präsenz von Mitarbeitern der PR-Agenturen zu beobachten war. Jedoch mischte sich dies quer in allen Veranstaltungen jedes Mal aufs Neue, weswegen immer wieder neue Impulse zum Diskutieren oder Nachdenken gegeben wurden. Das VinoCamp war nie als ein Jahrestreffen von Weinbloggern angelegt. Es ging immer darum, bunt durch die Weinwirtschaft Verbindungen zu erzeugen und eine Zusammenarbeit voranzutreiben.

Was nimmt man mit nach Hause? Bei jedem Teilnehmer mag es etwas anders sein. Vielfach sind es neue Erkenntnisse, Kontakte und Visitenkarten. Was sich daraus jeweils entwickelt, wird in vielen Fällen noch nicht abzusehen sein. Ich nehme nach den anstrengenden und schönen beiden Tagen des VinoCamp viel Energie für die Weiterführung bestehender Projekte mit. Ebenso konnte man das VinoCamp-Wochenende zu einer Reflektion nach der Konfrontation mit vielen anderen Sichtweisen nutzen. Dies bedeutet, dass man einen neuen Blick auf die eigenen Aktivitäten bekommt und diese dadurch etwas verändern kann. Zudem ist das VinoCamp nun zum zweiten Mal auch ein Ideeengeber durch den man für sich selbst und mit anderen Teilnehmern neue Aktivitäten entwickeln kann.

VinoCamp 2012 in Geisenheim: Ein Rück- und Ausblick Bei den einzelnen Sessions gab es so viele mit mindestens erwähnenswerter Qualität, dass ich hier – um den Rahmen nicht zu sprengen – gar keine einzeln herausgreifen möchte. Aus meiner Sicht sind das Niveau und zugleich die Vielfältigkeit hierbei gestiegen. Auf dem VinoCamp 2012 wurden die Sessions wieder die Form von Vorträgen als auch mit schnellen Diskussionen angeboten. Die sozialen Weinproben funktionierten durch ihre neue Organisation deutlich besser als im vergangenen Jahr. Die Frage jedoch, wieso Foodblogs und FoodCamps sehr wahrscheinlich sinnlicher als das VinoCamp sind, können wir hier beantworten: Dort wird beim Probieren nicht ausgespuckt.

Erinnert von Matthias Metze in seinem Beitrag zum VinoCamp – den glaube ich eine ähnliche Energie wie mich erreicht hat – hier alle anderen Artikel in den Bloggs:

Vinocamp Deutschland 2012 bei sommerlichen Temperaturen eröffnet!
Wein-PR entdeckt Blogger-Szene
Vinocamp Deutschland 2012
Was ist eigentlich eine Unkonferenz oder das Vinocamp 2012
Vinocamp 2012 – Rückblick
Aufruf zur Dokumentation
Wenn Schimpansen Rotwein trinken
VinoCamp Deutschland 2012 Retrospektive und Gedanken
Vinocamp 2012 – mein persönlicher Rückblick und Ausblick in die Zukunft
Mein Vinocamp 2012
Vinocamp 2012 – eine Abrechnung
Vinocamp 2012: Geld verdienen mit Bloggen, Twitter, Facebook & Co.
Treff der virtuellen Weinwelt
Eindrücke und Berichte vom Vinocamp 2012 – 17.+18.03.
Mein erstes Vinocamp
Vinocamp 2012
2. Vinocamp Deutschland in Geisenheim
Die große Altweinentsorgung auf dem VinoCamp

Hier gibt es unser Fotoalbum zum VinoCamp 2012


.

Tags (Schlagworte):

© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
VinoCamp 2012 in Geisenheim: The same procedure as every year? Ein Rück- und Ausblick

 

3 Kommentare zu “VinoCamp 2012 in Geisenheim: The same procedure as every year? Ein Rück- und Ausblick”


  1. Vinocamp 2012: Bloggers Revival?
    Montag, 19. März 2012 21:27
    1

    [...] Same procedure as every year? fragte Thomas Günther. [...]


  2. Vinocamp – Lesestoff « Würtz-Wein
    Dienstag, 20. März 2012 06:40
    2

    [...] http://weinverkostungen.de/vinocamp-2012-in-geisenheim-the-same-procedure-as-every-year-ein-ruck-und… [...]


  3. Vinocamp 2012
    Dienstag, 20. März 2012 19:17
    3

    [...] weinverkostungen.de: Same procedure as every year [...]

© 2006 - 2011 weinverkostungen.de

  • Gefällt mir!

  • Interne Suche

  • Topkategorie

    lexikon