weinverkostungen.de

Ein Rettungspaket aus Griechenland: Mount Athos Vineyards mit Metochi Chromitsa

Ein Rettungspaket aus Griechenland: Mount Athos Vineyards mit Metochi Chromitsa
In letzter Minute erreichte uns ein Rettungspaket aus Griechenland. Darin war eine Flasche Rotwein von den Mount Athos Vineyards. Die Kulisse dieser Verkostung ist eine theatralische Inszenierung um Griechenland. Rettungsschirme, Staatsverschuldung, Volksreferendum: Hier wird von fast allen beteiligten Seiten ein realer Konflikt dramatisch zugespitzt. Medial werden ständig die letzten Wochen, Tage, Stunden, Minuten und Sekunden der Rettung in Szene gesetzt. Doch was soll hier eigentlich gerettet werden? Es ist bestimmt nicht der gesunde Menschenverstand. Gleichzeitig kann man für die Menschen in Griechenland nur das Beste hoffen. Auch wenn eigentlich alle Verhandlungsseiten in Europa gegen sie sind. Sie sind der Spielball wiederstreitender Interessen.

Und, ja, ein Kern des zumindest philosophischen Europas liegt in diesem Land. Auch der Wein aus Griechenland hat es schwer. Gerade der vom Autor dieser Zeilen sonst sehr geschätzte Udo Jürgens hat dem griechischen Wein einen Bärendienst erwiesen. So gilt dieses Erzeugerland als Produzent einfachen Suffweins. Bilder im Kopf: Wir feiern und trinken ausladend Wein dazu. Ein Fest der puren Lebensfreude (ganz egal ob diese kulturelle Zuordnung nicht doch etwas mehr über die Erfinder dieses Stereotyps aussagt, als über die Griechen selbst). Und vieles was man derzeit hierzulande im Einzelhandel findet, ist leider auch auf diesem Niveau. Billig oder zugleich dann noch Retsina (was für manche ja eine heimliche Schwester von Syriza ist; Kopfschmerzen macht beides). Etwas unterirdisch Süßes gibt’s auch noch. Das sind leider nicht selten die Alternativen.

Rotwein von den Mount Athos Vineyards

Aber es gibt auch noch einen Funken der Hoffnung im Weinglas durch dieses griechische Rettungspaket. Der Rotwein aus der orthodoxen Mönchsrepublik Athos auf dem östlichen Finger der Halbinsel Chalkidiki zeigt sich dunkel und dicht im Glas. In der Nase ist er komplex mit zarter dunkler Frucht und verspielter würziger Aromatik. Der Gaumen ist großartig, weil sehr ausgewogen. Ein feiner und moderner Wein. Sein Alter mit nun schon 6 Jahren spürt man keineswegs. Es ist jedenfalls noch nicht zu spät diesen Wein nun zu öffnen. Man sollte dem Metochi Chromista Tsantalis auch durchaus etwas Luft gönnen.

Rebsorten Limnio, Cabernet Sauvignon und Merlot aus Griechenland

Eigentlich ist dieser Wein ein Handschlag für eine menschliche globale Einigung. Er besteht aus 50% der heimischen Rebsorte Limnio (leider noch nie was von gehört). Doch schon Aristoteles soll sie vor 2300 Jahren erwähnt haben und auch aus meiner Sicht scheint sie nicht schlecht zu sein. Die internationalen Rebsorten Cabernet Sauvignon und Merlot ergänzen das Cuvee. Zumindest in diesem Wein arbeitet das genussvoll zusammen. Der Metochi Chromitsa ist alles andere als ein einfacher Suffwein. Mit diesem Rettungspaket wurde der Ruf von „Griechischem Wein“ für mich ganz persönlich repariert. Große Klasse: Mount Athos! Man kann diesen Wein für ca. 11 Euro in Deutschland kaufen. Dazu muss man nicht mal sein Bankkonto plündern. Laut Hersteller soll dieser Jahrgang bis 2017 genossen werden. Mal schauen ob bis dahin ein neues Rettungspaket nötig wird.


.
© Thomas Günther / weinverkostungen.de
Das Urheberrecht gilt auch im Internet: Verlinken und Zitieren erlaubt, Kopieren verboten.
Ein Rettungspaket aus Griechenland: Mount Athos Vineyards mit Metochi Chromitsa

 

Comments are closed.