weinverkostungen.de

Archiv für April, 2010

Bardolino Chiaretto Classico Bertoldi

Freitag, 30. April 2010

Der Bardolino gilt als ein leichter und klassischer Rotwein aus Venetien. In ihm werden die Rebsorten Corvina, Rondinella, Negarar und Molinara verwendet. Im ganzen Roseboom kann übersehen werden, dass der Bardolino Chiaretto gar keine so neue Erscheinung ist. Er besteht aus einer ähnlichen Rebsortenzusammenstellung wie der rote Bardolino. Nun steht der Bardolino Chiaretto Classico von Bertoldi aus dem Jahrgang 2009 zu Verkostung. Er ist Lachsfarben bis rosa im Glas. Eine frische Himbeerfruchtaromtik prägt die Nase. Leichte Würze mit Weißem Pfeffer belebt den Gaumen bei diesem Bardolino Chiaretto. Dann tauchen leichte Beeren im nicht so langen Nachhall auf. Es handelt sich hier um einen sauber gemachten Wein, der bei ca. 4 Euro unangestrengt und fehlerfrei den Sommertag auf der Terrasse verschönern kann. Jung Trinken! [mehr…]

Vorstellung der Penfolds Luxury & Icon Weine

Donnerstag, 29. April 2010

Vorstellung der Penfolds Luxury & Icon WeineHeute wurde in Köln die aktuelle Kollektion der Luxury und Icon Weine von Penfolds erstmals öffentlich vorgestellt. Dazu war Chief-Winemaker Peter Gago (Foto recht) aus Adelaide in Australien “only half a second later” zugeschaltet. Begleitet wurde er von Steve Lienert (Foto links) aus dem Winemaking-Team von Penfolds. Diese Vorstellung der Penfolds Luxury & Icon Weine wurde zeitgleich in 13 Orte weltweit übertragen. Neben der Verkostung der Weine in Köln konnte man Gagos Präsentation unter anderem in der Schweiz (Zürich), Dubai, Singapur und Schweden verfolgen. [mehr…]

“Baby-Grange” von Penfolds BIN 389

Dienstag, 27. April 2010

Baby-Grange von Penfolds BIN 389“Große Ereignisse werfen ihre Flaschen voraus”, das wusste schon der Entertainer Hans-Joachim Kulenkampff. In diesem Fall ist es eine Flasche Penfolds BIN 389. Diesen nennt man auch den “Baby-Grange” oder bezeichnet ihn als Grange des kleinen Mannes. Zu diesem Namen kommt der BIN 389 von Penfolds, da er zum Teil in den selben Fässern ausgebaut wird, in denen der vorherige Jahrgang des Grange gereift ist. Zudem besteht er – wie der große Grange BIN 95 – aus Shiraz und Cabernet Sauvignon. [mehr…]

Chianti-Weinskandal: Die Tatsachen

Sonntag, 25. April 2010

Chianti-Weinskandal: Die TatsachenIn den vergangenen Tagen wanderte eine recht ungenau recherchierte Pressemeldung über einen vermeintlichen Chianti-Weinskandal über die Nachrichtenticker. Schnell wurde – wie bei n-tv – der Skandal mit Chianti COCG mit einer Flasche Chianti Classico DOCG bebildert. Es handelt sich jedoch dabei um inzwischen unterschiedliche Anbaugebiete mit verschiedenen Regularien. Aber so genau soll es dort nicht genommen werden. Vielmehr entsteht schnell der Eindruck im Chianti-Weinskandal, dass jeglicher Wein aus der Toskana gepanscht oder verdorben sein könnte. Dabei sind sich dort einige Gebiete ihrer Möglichkeiten zur Qualitätssicherung bewusst. [mehr…]

Chateau Cambon La Pelouse Haut-Medoc 2007

Samstag, 24. April 2010

Das Chateau Cambon La Pelouse gehört seit Jahren aus meiner Sicht zu den erschwinglichen und zugleich sehr guten Weinerzeugern aus dem Haut-Medoc. Besonders die Jahrgänge 2004 und 2006 dieses Cru Bourgeois waren sehr empfehlenswert. Nun habe ich den 2007er Chateau Cambon La Pelouse im Glas. Er besteht aus 60% Merlot, 35% Cabernet Sauvignon und 5% Cabernet Franc. [mehr…]

Astrolabium Rose

Mittwoch, 21. April 2010

Dieser Rose ist tatsächlich neu auf dem deutschen Markt. Der rote Astrolabium aus dem Gebiet Dao in Portugal ist hingegen schon lange bekannt. Rose ist derzeit angesagt bei den deutschen Weinkunden und so stellte der Importeur dieses Weins ihn auf der ProWein vor. In dem Astrolabium Rose wurden die Rebsorten Tinta Roriz (40%), Alfrocheiro (40%) und Touriga Nacional (20%) verwendet. Die Farbe ist kräftig Rose. In der Nase sind beim Astrolabium Rose dunkle Früchte und etwas Kirsche. Am Gaumen zeigt sich eine dezente Säure mit spannender Frucht. Das geht in Richtung Himbeere mit etwas brotigen Eindruck wie beim Sherry oder Port im Nachhall. Dabei ist gerade der Nachhall beim Astrolabium Rose sehr schön fruchtig. Das vermittelt zwar keinen typischen Eindruck von Weinen aus Portugal, schmackhaft ist dieser Rose aber allemal. [mehr…]