weinverkostungen.de

Archiv für die 'D Baden' Kategorie

Edition Fritz Keller Baden Riesling 2011

Sonntag, 10. Juni 2012

Edition Fritz Keller Baden Riesling 2011Ab Anfang Mai gibt es wieder etwas Neues von der Edition Fritz Keller auf den Paletten bei Aldi. Der Riesling 2011 aus Baden ist für beide Discounter in Nord und Süd produziert worden. Dabei ziert das Etikett – wie bei der Edition Fritz Keller üblich – eine Lithographie von Paul Klee aus dem Bauhaus-Archiv. Für den Riesling 2011 wurde „Die heitere Seite“ aus dem Jahre 1923 verwendet.

Doch wenden wir uns den inneren Werten zu und schauen, ob es sich bei diesem Wein aus der Edition Fritz Keller auch um ein Meisterwerk handelt. In der Nase sind bei diesem Riesling sehr reife Birnen mit Pfirsich. Die zweite Nase bringt Apfelkompott mit Nelken. Am Gaumen ist der Riesling gar nicht so voll in der Frucht, sondern recht trocken. Im Nachhall duelliert sich bei diesem Weißwein der Edition Fritz Keller eine leicht grünliche Säure mit festem Schmerz. Das bleibt frisch-fruchtig stehen.

Baden ist ja eigentlich eher ein Land der Burgundersorten. Mit diesem voll-fruchtigen und nicht überladenen Riesling hat die Edition Keller einen gut trinkbaren Wein aus dem hervorragenden Jahr 2011 auf den Markt gebracht. Sicherlich werden die Fans von hochwertigen Rieslingen von Mosel und Rheingau etwas die komplexe Tiefe in diesem Wein vermissen. Für Riesling-Einsteiger oder Leute die einen sauberen Alltagswein suchen, ist dieser aus der Edition Keller empfehlenswert.

Edition Fritz Keller Riesling 2011
Baden
Hersteller: Vitis-Projekt GmbH Essen
A.P.Nr: 4017 05 12
Inhalt: 0,75
Alkohol: 12%
Jahrgang: 2011
Einkaufspreis: 4,99 €
Verschluss: Schrauber
Quelle: Aldi Nord und Süd

Ecovin: Drei Weine vom Weingut Abril

Dienstag, 28. Februar 2012

Ecovin: Drei Weine vom Weingut AbrilNein das ist kein Abrilscherz. Wir verkosten nun Bioweine aus Baden. Genauer, vom Kaiserstuhl kommen sie. Das Weingut Abril bewirtschaftet dort 12 Hektar. Es besteht seit 1740 und wird nun in der achten Generation als Familienweingut betrieben. Das Weingut Abril arbeitet seit 2009 nach den Regeln des Bioweinverband ecovin. Die ökologische Landwirtschaft geht bei diesem Verband deutlich über die EU-Vorgaben hinaus. Der ganzheitliche Ansatz von ecovin bezieht zum Beispiel den Naturschutz und die Förderung von Artenvielfalt in das Konzept des Weinbaus ein.

Das mit dem Biowein ist immer eine schwierige Kiste. Immerhin gibt es den Begriff nun endlich durch die EU. Ab dem Jahrgang 2012 wird dann „Biowein“ auf dem Etikett stehen dürfen. Zuvor war es „Wein aus Trauben aus biologischem Anbau“. Alles was nach der Ernte geschah, wurde zuvor nicht geregelt. Damit ist vor allem das geheimnisumwobene Thema Keller gemeint. Diese neue Regelung wird bestimmt für mehr Klarheit sorgen.

Das Verwirrspiel verschiedener Vorgaben von Verbänden und deren weltanschaulicher Orientierung wird die neue EU-Regelung nicht auflösen. Der Gesetzgeber kann immer nur Mindeststandards setzten. Beim Thema Bio ist leider eine Vielzahl von Erzeugern zu beobachten, denen es leider nur um diese Mindeststandards geht. Von daher kann man den Verbänden wie ecovin, Demeter, Naturland und Bioland nur dankbar dafür sein, dass sie eine Idee von einer besseren Welt haben und nicht nur den Vermarktungsgrund Bio liefern.

Bei den drei zur Verkostung stehenden Weinen des Weinguts Abril ist es noch etwas komplizierter. Sie stammen „aus Trauben aus der Umstellung auf den ökologischen Landbau“. Hintergrund ist, dass früher eingesetzte Mittel, die im ökologischen Landbau nicht erlaubt sind, einige Zeit brauchen um sich abzubauen. Daher gibt es immer eine Umstellungsphase. Es ist natürlich nicht nur legal sondern auch legitim – im Guten wie auch Schlechten – darauf hinzuweisen. Aber irgendwie geht es mir beim Thema Biowein immer genauso: Je mehr ich mich damit beschäftige, umso großer werden die Fragen, die dieses Thema aufwirft.

Ecovin: Drei Weine vom Weingut AbrilEigentlich meint man Sachen nach einiger Zeit verstehen zu können. Aber Bio scheint unendlich kompliziert zu sein. Dabei sollte es doch um eine ziemlich einfache Sache gehen: Wie schaffen wir es diese Erde nicht mehr zu verwüsten, als es nötig ist, um uns glücklich am Leben zu erhalten? Und zu diesem Glück gehört es auch, dass unsere Nachfahren etwas Positives auf dieser Erde erleben können, was unsere Großväter schon kannten. So etwas könnte eine Waldwanderung sein, bei der man nicht andauernd auf Zivilisationsmüll stößt.

Da kann man auch gerne sich die Herkunft dieser Weine des Kaiserstuhls mal anschauen. Er wurde vor einigen Jahrzehnten deutlich umgestaltet. Dies wirft eine grundsätzliche Frage nach Ursprünglichkeit auf. Andererseits ist Weinbau immer eine Kultivierung von Natur. Wir sehen dies in den deutschen Weinbauregionen zum Teil seit zwei Jahrtausenden. Die in den neuzeitlichen Weinen verwendeten Rebsorten haben auch überhaupt nichts mit den urzeitlichen Trauben zu tun. Trotzdem hat Wein immer den Schein von Ursprünglichkeit. Ein Thema der kirchlichen Liturgie und Dramaturgie mit dem Messwein. Aber eben auch des Bioweins.

Diese eher grundsätzlichen Überlegungen führen etwas weg von den drei konkreten Flaschen, die nun verkostet werden sollen. Wir beginnen mit dem Weißen Burgunder Kabinett trocken aus dem Jahr 2010. Dieser Wein vom Kaiserstuhl zeigt sich in einem dunkleren Strohgelb im Glas. In der Nase ist reife Birne mit einer frischen floral geprägten Briese. Die zweite Nase ist duftig mit Lychies. Am Gaumen hat man ein fruchtiges Volumen mit wenig Säure. Trotzdem ist dieser Weiße Burgunder merklich trocken. In der schönen Länge bleibt ein reifer Apfel fruchtig stehen. Guter Wein des Weinguts Abril.

Weingut Abril Weißer Brugunder Kabinett trocken 2010
Baden – Kaiserstuhl
Erzeuger: Weingut Abril
Inhalt: 0,75
Alkohol: 12,5 %
Jahrgang: 2010
Einkaufspreis: 7,90 €
Verschluss: Schrauber
Quelle: Ab Weingut
AP-Nr: 309 9 11
EAN keine vorhanden

Als nächstes haben wir den Chardonnay Spätlese trocken im Glas. Dieser Wein des Weingut Abril stammt ebenso aus dem Jahrgang 2010. Dieser Chardonnay stammt aus der Lage Bischoffinger Enselberg. Der Deutsche Weinatlas hebt diese Einzellage nicht bosenders qualitativ hervor. Diese trockene Spätlese vom Weingut Abril zeigt sich in einem dunkleren Strohgelb mit grünen Reflexen im Glas. In der Nase ist Karamell mit frischem Apfel. In der zweiten Nase kann man etwas Vanille riechen. Der Chardonnay ist erdig am Gaumen und hat recht fruchtige Intensität.

An einigen Stellen scheint mir dieser Wein vom Weingut Abril etwas viel Holz gesehen zu haben. Milde Kräuter im langen wuchtig-fruchtigem Nachhall. Am Flaschenboden findet man feinbröseligen Weinstein. Zum Hummer ist dieser Chardonnay vom Weingut Abril sicherlich ein guter Begleiter. Mit knapp elf Euro ist er eine sehr preisgünstige Alternative zu den Kollegen aus dem Burgund mit den klangvollen Namen Saint-Veran und vor allem Meursault.

Weingut Abril Bischoffinger Engelberg Chardonnay Spätlese trocken 2010
Baden – Kaiserstuhl
Erzeuger: Weingut Abril
Inhalt: 0,75
Alkohol: 13,5 %
Jahrgang: 2010
Einkaufspreis: 10,80 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Ab Weingut
AP-Nr: 309 25 11
EAN keine vorhanden

Der dritte Wein im Bunde ist der Gewürztraminer „Berenauslese im Barrique gereift“ ebenfalls aus der Lage Bischoffinger Enselberg. Er ist ebenfalls aus dem Jahrgang 2010. Dieser Gewürztraminer vom Weingut Abril ist in einem dunkleren Goldgelb im Glas. In der Nase ist hell-floraler Honig mit Würze. Die zweite Nase offenbart Fliederblüten mit dem sehr rebsortentypischen rosa-Rosenduft dezent im Hintergrund. Am Gaumen ist diese Beerenausles Gaumen konzentriert. Nelken, Zimt und Muskat zeigen sich bei diesem Gewürztraminer vom Weingut Abril in schöner Harmonie.

Das diese Beerenauslese lange Anhält, brauche ich glaube ich nicht zu schreiben. Dabei taucht eine schöne medizinale Note auf. Dass dieser Wein des Weinguts Abril gerade wesentlich zu jung im Glas landet, ist sicherlich auch kein Geheimnis. Geiler Stoff! Gewürztraminer Beerenauslese, braucht man so etwas? Jeder, der das probiert hat, wird die Frage sich nicht mehr trauen zu stellen. Der Rebsorte steht Restsüße ziemlich gut. Den Wein sollte man noch einmal in einigen Jahren probieren.

Weingut Abril Bischoffinger Engelberg Gewürztraminer Beerenauslese 2010
Baden – Kaiserstuhl
Erzeuger: Weingut Abril
Inhalt: 0,5 Liter
Alkohol: 11,5 %
Jahrgang: 2010
Einkaufspreis: 22 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Ab Weingut
AP-Nr: 309 26 11
EAN keine vorhanden

Diese Weine vom Weinguts Abril schmecken mir ganz spontan alle. Jeder auf seine Weise. Mit ihren Preisen sind sie nicht nur marktkonform (was ja häufig bei Weinen aus biologischem Anbau in diesem Preissegment zu beobachten ist), sondern sie sind sogar erschwinglich. Alle drei Weine bräuchten eigentlich kein Logo von ecovin um vermarktet zu werden. Das sie es haben, ist ein Zusatznutzen. Denn man trinkt doch gerne Wein, wenn man weiß, dass mit der Natur schonend umgegangen wird.

Weingut Kiefer Grauer Burgunder Dreistern

Freitag, 25. März 2011

Weingut Kiefer Grauer Burgunder DreisternDas Weingut Kiefer in Eichstetten am Kaiserstuhl blickt auf eine Geschichte bis ins Jahr 1851 zurück. Seit 2008 ist Martin Schmidt für dieses Weingut verantwortlich. Er war bereits einige Jahre zuvor als Betriebsleiter für das Weingut Kiefer tätig. Mit einigen Vertragswinzern werden über 100 Hektar Weinberge bewirtschaftet. Nun haben wir den Grauen Burgunder Dreistern im Glas. Manch einer kennt diesem Wein evtl. aus der First Class der Lufthansa.

Der Dreistern aus dem Jahr 2009 zeigt sich in einem helleren Goldgelb im Glas. In der Nase sind Birne, reife Frucht und angenehme Salzigkeit. In der zweiten Nase sind bei diesem Grauen Burgunder vom Weingut Kiefer Strohblumen und Kräuterhonig zu riechen. Die geruchliche Komplexität besticht. Der Gaumen ist extrem weich. Interessant ist auch die Textur: Auf die Zunge legt sich ein dünner Ölfilm; der Gaumen wirkt wie eingecremt. Dabei ist ein angenehmer Biss. Der Geschmack ist intensiv ohne, dass der Dreistern dabei fett wirkt. Dezente Wiesenkräuter sind im langen, weichen und ausgewogen-fruchtigen Nachhall zu schmecken.

Dieser Dreistern vom Weingut Kiefer ist eine moderne Interpretation des hochwertigen Klassikers in Baden. Einige Weingüter vermarkten ihre Weine unter dieser Bezeichnung, wenn sie nicht als Große Gewächse zugelassen wurden. Zum Teil wird diese Bezeichnung parallel verwendet. Mir kommt dieser Wein auch so ein bisschen wie eine trockene Spätlese vor. Falls diese Parallelität bestehen würde, hätten einige Weingüter in Baden tatsächlich die Möglichkeit mit der Bezeichnung Dreistern so etwas wie ein Großes Gewächs zu machen. Dieser Dreistern macht seiner Bezeichnung jedenfalls alle Ehre.

Dieser Graue Burgunder aus Baden interpretiert nicht nur sehr modern eine Tradition in Baden. Mich erinnert dieser Dreistern zudem etwas an gute Weine aus dem Burgund. Ein Meursault z.B. hat mit diesem Weißwein vom Weingut Kiefer aus Eichstetten einige Ähnlichkeit. Auch Chardonnay aus dem Jura hat einige Gemeinsamkeiten. Dieser Graue Burgunder Dreistern hat aber zudem auch einige frische Aspekte. Als kombinierende Speise würde ich Hummer empfehlen. Das würde diesen Wein auch für das gastronomische Bodenpersonal interessant machen.

91 Punkte

Weingut Kiefer Grauer Burgunder Dreistern
Lage Eichstetter Herrenbuck
Baden
A.P.Nr: 351 58 10
Inhalt: 0,75
Alkohol: 14 %
Jahrgang: 2009
Verschluss: Naturkorken

Dr. Heger Achkarrer Schlossberg Spätburgunder Großes Gewächs 2007

Sonntag, 12. September 2010

Dr. Heger Achkarrer Schlossberg Spätburgunder Großes Gewächs 2007Der Pinot Noir, hier zu Lande Spätburgunder genannt, gilt neben dem Riesling als zweite noble Rebsorte in Deutschland. Besonders in Baden, an der Ahr, im Rheingau und in der Pfalz entstehen einige dieser Rotweine im internationalen Format. In den besten Fällen können sich die Spätburgunder aus den deutschen Anbaugebieten mit sehr guten Rotweinen aus dem Burgund messen lassen. Ein besseres Preis-Genuss-Verhältnis haben sie zudem häufig.

Das Weingut Dr. Heger besteht seit 1935 in Ihringen am Kaiserstuhl. Seit 1986 ist es Mitglied im VDP. Dr. Heger bewirtschaftet in Baden ca. 20 Hektar. Darunter befindet sich Rebfläche in den beiden Ersten Lagen Achkarrer Schlossberg und Ihringer Winklerberg. Der Achkarrer Schlossberg gilt mit seinen Spätburgundern, Grau-, Weißburgundern und Rieslingen als eine besonders privilegierte Lage. Sie besteht aus dunklem Vulkanverwitterungsboden. Hier können kraftvolle und lagerfähige Spätburgunder entstehen.

Die Farbe dieses Großen Gewächs vom Weingut Dr. Heger ist klar hell-rubinrot mit transparentem Rand und leicht ziegelrotem Einschlag. Die Nase dieses Achkarrer Schlossberg ist rund. Es mischt sich rebsortentypisch Frucht mit leichter Würze. Am Gaumen ist dieses Große Gewächs sehr weich. Der macht jetzt schon Spass. Guter Pinot Noir aus dem Burgund ist meistens noch nicht nach knapp 3 Jahren trinktreif. Nach ca. 4 Tagen Flaschenöffnung richte dieser Achkarrer Schlossberg auch noch etwas schokoladig, verliert aber auch dann noch nicht seine noble Interpretation der Rebsorte Spätburgunder.

Gerade im Nachhall zeigt sich schon jetzt die Brillanz dieses Großen Gewächses. Dieser Spätburgunder hat enorme Kraft bis in die Länge hinein und präsentiert sich zugleich ausgewogen und charmant. Dieser Achkarrer Schlossberg erinnert etwas an die Größe aus dem Burgund. Das kann man auch aus der Perspektive sehen, dass Badischer Wein – Von der Sonne verwöhnt – eigentlich häufig als etwas kleines gesehen wird. Doch hier handelt es sich tatsächlich um ein Großes Gewächs!
89+ Punkte

Dr. Heger Achkarrer Schlossberg Spätburgunder Großes Gewächs 2007
Baden
Erzeuger: Weingut Dr. Heger
A.P.Nr: 311 33 09
Inhalt: 0,75
Alkohol: 13,5%
Jahrgang: 2007
Einkaufspreis: 40,00 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Fachhandel

Achkarren Kaiserstuhl Schlossberg Spätburgunder trocken

Donnerstag, 11. März 2010

Achkarren Kaiserstuhl SchlossbergEs geht wieder einmal in das Land der Winzergenossenschaften. Für Baden steht auch häufig der Kaiserstuhl. Von dort gibt es nun den trockenen Spätburgunder aus der Lage Schlossberg. Dieser Rotwein ist bräunlich-hell im Glas. Man lässt sich so leicht vor solchen Eindrücken täuschen. Genauso wie vom Preis der Flasche. Der liegt beim Achkarren Kaiserstuhl Schlossberg Spätburgunder trocken bei schmalen 5 Euro im Supermarkt. In der Nase ist ein bunter Kräuterstrauß.

Auch der Gaumen des Achkarrer Schlossberg ist würzig. Dabei aber rund und leicht fruchtig. Die häufig bemängelte Erdbeere ist angenehm nussig (schließlich ist die Erdbeere ja eine Nuss (Sammelnussfrucht). Wie was? Hat jemand eine Bildungslücke entdeckt?) im Nachhall. Und für knappe 5 Euro ist der Achkarrer Schlossberg Spätburgunder von gleichnamiger Winzergenossenschaft ein Schnapp und nicht nur ein Schnäppchen. Bin bei solchen Weinen kurz davor, zum Wein-Krokodil für solche Weine zu werden. Nur eben ohne die Schmerzen durch die Bisskraft. Aber das wird es bestimmt auch noch geben.

Achkarren Kaiserstuhl Schlossberg Spätburgunder trocken
Baden – Kaiserstuhl – Achkarren
Erzeuger: Winzergenossenschaft Achkarren
A.P.Nr: 020 15 10
Inhalt: 0,75
Alkohol: 13 %
Jahrgang: 2008
Einkaufspreis: 5,00 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Supermarkt

Oberon Spätburgunder trocken

Montag, 4. Januar 2010

Wein Oberon Spätburgunder trockenHier habe ich den Supermarktweinführer von Cordula Eich rezensiert. Nun ist so ein Führer nur so nutzvoll, wie er Empfehlungen enthält, mit denen man etwas anfangen kann. Das gilt für jede Kategorie: Kein Weinführer ist Zweck an sich selbst, sondern muss daran gemessen werden, inwieweit die Bewertung auch von anderen Verkostern nachvollziehbar ist. Aus diesem Grund haben wir uns eine Kaufempfehlung aus dem Supermarktführer gekauft und verkostet. Hält der Oberon Spätburgunder trocken dem Lob von Cordula Eich stand? Wir finden das jetzt heraus.

Oberon Wein aus dem Supermarkt

“Stimmt ausgesprochen fröhlich und schmeckt nach mehr – viel mehr!”, nur wonach der Oberon Spätburgunder schmeckt, mag Cordula Eich nicht verraten. Da müssen wir jetzt wohl selbst ran. Wir sehen im Glas eine extrem helle Farbe mit bräunlicher Einfärbung. In der Nase ist der Oberon Spärbugunder trocken aus 2007 überbordend mit einem alkoholischem Stich (trotz 13%). Am Gaumen entfaltet sich eingeweckte Erdbeere, die schon etwas (zu) lange im Keller steht. Ein langes Wechselspiel von Schärfe und cremiger Weiche beginnt nun beim Oberon Spätburgunder trocken. Kürzer wäre hier besser. Wenn das Beste, was der Supermarkt zu bieten hat, so schmeckt, dann weiss ich es auch nicht mehr.

Oberon Spätburgunder trocken BadenGanz lustig Ziemlich traurig ist, wie man bei dieser Winzergenossenschaft aus Baden einfach verschiedene Jahrgänge und Nummern auf die selbe Verkostungsnotiz raufdruckt (die ganz nebenbei hier gar nicht passt). Wer soll das denn ernst nehmen? Für so blöd halte ich den durchschnittlichen Supermarktkunden nicht. Und diese sollten auch vor solchen Weinen sowie den Empfehlungen wie im Supermarktweinfüher von Cordula Eich verschont bleiben. Es gibt für dieses Geld auch schon trinkbare Weine. Am Oberon Spätburgunder trocken hatte nicht mal mein Ausguss Spass gehabt. Auch der verlangte nach 95% des Flascheninhalts nicht nach mehr!

Oberon Spätburgunder trocken 2007
Baden
Erzeuger: Oberon – Badischer Winzerkeller
A.P.Nr: 1/602-A-11-07
Inhalt: 0,75
Alkohol: 13 %
Jahrgang: 2007
Einkaufspreis: 4,50 €
Verschluss: Naturkorken
Quelle: Supermarkt